Informationen zum großen und traditionsreichen Freisinger Martinszug bekommen Sie auf dieser Seite.

Der große Freisinger Martinszug gilt als einer der schönsten, stimmungsvollsten und größten in ganz Bayern. Unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Tobias Eschenbacher wird er von der Musikschule in Zusammenarbeit mit der Stadtheimatpflege e.V. Freising veranstaltet. Zusammen mit seinem Pferd „Janik“ führt der Heilige Martin (alias Veronika Goldbach) den Laternenzug durch die Altstadt von Freising bis hoch zum Freisinger Domberg. Dabei wird er von zahlreichen Kindern und Eltern mit ihren selbst gebastelten Laternen begleitet. Das Spiel von der legendären Mantelteilung und das Entzünden des großen "Martini-Feuers" wird in einer beeindruckenden Szenerie vor der erleuchteten Domkirche dargestellt. Der Freisinger Martinszug steht ganz unter dem Zeichen der Ökumene und ist ein Fest der Begegnung und der Familien.

Musikalisch begleitet wird der Freisinger Martinszug von der Stadtkapelle Freising, dem Jugendblasorchester der Musikschule, der Freisinger Tanzlmusi und die Lerchenfelder Blasmusik. Die Lieder werden vom Kinderchor der Musikschule gesungen, verstärkt durch Kinder von St. Georg und der Domkantorei. Weiterhin wirken die Ministranten des Freisinger Doms und der Pfarrei St. Georg sowie Schülerinnen, Schüler und Lehrer der Paul-Gerhardt-Schule und des Sonderpädagogischen Förderzentrums Freising mit. Ohne Mithilfe der Freiwilligen Feuerwehr Freising, des Bayerischen Roten Kreuzes, der Polizei, der Stadtverwaltung, des Städtischen Bauhofes und vielen anderen, wäre die Durchführung des Freisinger Sankt Martinszuges nicht möglich.

Ein herzlicher Dank an alle die zum Gelingen dieses besonderen Festes der Nächstenliebe und Hilfe beitragen.

Nach oben