Bei Interesse an einem Ensemble der Musikschule setzen Sie sich bitte mit der jeweiligen Leitung oder dem Büro der Musikschule (Musikschule[at]freising.de) in Verbindung

Jugendblasorchester

Das "JBO" - Jugendensemble der Musikschule Freising
Hier kommen wöchentlich am Mittwoch um 17.45 Uhr junge Musiker/innen zusammen, um es eineinhalb Stunden lang musikalisch "krachen zu lassen". Hier ist der Bär los, hier rockt die ganze Bande. Man muß musiktechnisch noch nicht pefekt sein, um hier mit zu machen. Dabei sein ist Alles und der Rest ergibt sich dann schon mit der Zeit.
Wir spielen alles was Spaß macht aus den Bereichen Jazz, Rock und Pop. Hier kann auch jeder mal einen Wunsch äussern was er spielen möchte.
Aus unserem Repertoire:
Y.M.C.A., Tequila, Everybody Needs Somebody, The Preacher, Summertime, Over the Rainbow, Splanky, It´s a Small World, Fever, Rock Around The Clock, King of the Road, Muppetshow Theme, Summer Holiday, Mission Impossible, Pink Panther, fetzige Weihnachtslieder und natürlich einmal im Jahr die Lieder für die Martinszüge.
Klar haben wir auch Auftritte. Auf verschiedenen Veranstaltungen oder einfach mal so auf der Straße.
Das Jugendblasorchester (kurz: JBO) ist ein festes Ensemble der Musikschule. Es ist in erster Linie gedacht, junge Bläser ans gemeinsame Spielen heranzuführen. Unter der Leitung von Beate Kittsteiner probt das JBO jeden Mittwoch von 17:45 bis 19:00 im Pavillon

Als Leiterin des JBO habe ich mir zur Maxime gemacht den jungen Musiker/innen das zu vermitteln, was auch mir das wichtigste an der Musik ist, nämlich dass es ungeheuer Spaß macht zusammen zu spielen. Für die meisten Jugendlichen ist es nach einer Weile zu langweilig alleine zu Hause zu üben. Aber in der Gruppe kommt dann eben die Freude am gemeinsamen Erarbeiten und Aufführen von Musikstücken dazu.
Daneben wird natürlich das soziale Verhalten in einer Gruppe geschult. Ältere lernen sich um jüngere und noch nicht so versierte Mitmusiker zu kümmern und ihnen Tipps zu geben. In so manchem Fall ist es auch umgekehrt, dass jüngere "alte Hasen" den "neuen" älteren helfen. Musik ist universell und es spielt keine so wichtige Rolle, wie alt jemand ist.
Durch das Spielen in der Gemeinschaft wird das Gehör geschult und musikalische Zusammenhänge werden ganz anders erfahren. Die dynamischen Notwendigkeiten werden in der Gruppe besser begriffen und erlernt. Als Beispiel, wenn die leiseren Querflöten ein Solo haben, müssen lautere Instrumente wie Saxophone und Posaunen eben die Begleitstimmen leiser spielen.
Das Rhythmusgefühl wird ganz anders entwickelt, denn selbst, wenn einem eine rhythmische Figur noch nicht geläufig ist, spielt man sie automatisch durch Adaption in der Gemeinschaft richtig. Und nicht zuletzt wird durch ein natürliches Konkurrenzdenken der Ehrgeiz ganz anders angestachelt und die Motivation ist erheblich größer.
Musik ist alles Erdenkliche, aber am meisten von allem die Kunst, all diese trockenen, technischen und schwierigen Übungen zu benutzen, um Emotionen zu erzeugen. Das ist etwas, was Wissenschaft nicht kopieren kann. Menschlichkeit, Gefühle, Emotionen, man nenne es wie man wolle.
Das Spiel im Ensemble ist also ein sehr wichtiger Bestandteil der Musikausbildung. Hier eine kleine Fotogalerie von unseren Proben im Jahr 2015:

Das "JBO" unter der Leitung von Beate Kittsteiner
 

Musikschule
der Stadt Freising

Geschäftsstelle:
Kölblstr. 2 (Eckher-Haus)
85356 Freising

Telefon (0 81 61) 54-2 00 00
Telefax (0 81 61) 54-3 00 00

E-Mail: musikschule@freising.de